THG Quote Nachteile

THG Quote Nachteile – das spricht gegen die Elektroauto Prämie

Die THG Quote zur Förderung der E-Mobilität 

Die Treibhausgasminderungsquote (THG Quote) wurde in Deutschland eingeführt, um die Verwendung umweltfreundlicher Alternativen zu konventionellen Kraftstoffen zu fördern. Insbesondere Elektroautohalter profitieren davon. Viele fragen sich jedoch wo der Haken ist. Bekommt jeder Halter eines Elektroautos tatsächlich einfach mehrere hundert Euro in Cash? Wir betrachten die Nachteile der THG Quote in diesem Artikel.

THG Quote: Kurzer Überblick

Die THG Quote legt fest, wie viel des in Deutschland verkauften Kraftstoffs aus erneuerbaren Energien stammen muss. Unternehmen, die fossile Brennstoffe in Umlauf bringen müssen jedes Jahr einen bestimmten Prozentsatz an E-Fuels oder Biokraftstoffen beimischen. Alternativ können Sie dieselbe energetische Menge in Strom Zertifikaten erwerben. Diese kaufen sie von Haltern von Elektrofahrzeugen ab, welche die Zertifikate durch Anmeldung beim Umweltbundesamt erhalten. Die Abwicklung des Verkaufs geschieht in der Regel über Zwischenhändler, die die Quoten sammeln und als Paket verkaufen.

THG Quote Nachteil 1: Vergünstigung der Emissionen für Mineralölkonzerne 

Der Markt für THG Quoten ist frei. Dies bedeutet, dass quotenverpflichtete Unternehmen, die per Gesetz einen bestimmten Anteil an erneuerbaren Kraftstoffen verwenden müssen, nur THG Zertifikate kaufen, wenn dies günstiger ist, als dieselbe Wirkung durch andere Erfüllungsoptionen zu erreichen. Durch den Verkauf des eigenen THG Zertifikates senkt man also den Betrag, den Verkäufer fossiler Brennstoffe zahlen müssen marginal. Von umweltbewussten E-Mobilisten, kann dies als Nachteil der THG Prämie wahrgenommen werden. Auf der anderen Seite wird jedoch auch eine Förderung der E-Mobilität und nicht anderer Optionen, wie beispielsweise E-Fuels durch THG Quoten realisiert. Ob dieser Aspekt den Nachteil der marginalen Preissenkung ausgleicht muss jeder E-Auto Halter selbst entscheiden.

THG Quote Nachteil 2: Administrativer Aufwand

Bei der Anmeldung der THG-Quote kommt man, um eine kurze Anbieterrecherche und Eintragung der Daten beim Anbieter der Wahl nicht herum. Auch wenn ein Anbietervergleich für die THG-Prämie bei der Orientierung helfen kann, müssen sich trotzdem vor Vertragsabschluss beispielsweise die AGB des Anbieters durchgelesen werden, um auf der sicheren Seite zu sein. 

Die tatsächliche Anmeldung dauert dann ca. 15min. Der Gesamtaufwand ist also nicht immens, muss aber trotzdem auf sich genommen werden, um von der THG Prämie zu profitieren.

THG Quote Nachteil 3: Administrativer Aufwand beim Staat

Das Umweltbundesamt, welches durch Steuergelder finanziert wird, muss jeden Antrag eines THG Zertifikates einzeln prüfen. Dies führt zu einer hohen Belastung, die derzeit an den teils monatelangen Wartezeiten zu erkennen ist. Jeder zusätzliche Schein trägt dazu bei. Falls ein E-Mobilist also der Meinung ist, dass sich das die Steuergelder für die Bezahlung der Mitarbeiter beim UBA besser für andere Initiativen verwendet werden sollte kann es als Nachteil der THG Quote erachtet werden, dass diese Ressourcen beim UBA zur Bescheinigung gebunden sind.

Fazit: Die Nachteile der Beantragung der THG Quote bestehen, sind jedoch unserer Meinung nicht signifikanter als die Vorteile

Die genannten Nachteile bestehen ohne Frage. Besonders der Nachteil 1 kann besonders Idealisten von der Beantragung der THG Prämie abhalten. Insgesamt erachten wir jedoch die Vorteile, wie zum Beispiel die finanzielle Förderung der E-Mobilität als deutlich signifikanter als die genannten Nachteile. Wenn du dich entscheidest die THG Quote zu beantragen ist unser Step-by-Step Guide zur Beantragung ein guter nächster Schritt. In unserem Vergleich findest du anschließend deinen Anbieter.

Stand: 14.06.2023

Die mit * markierten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link deine Quote verkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter potentiell eine Provision.